Blumenwiese

Hits: 111 Drucken E-Mail

Moderne Gärten sind voll von exotischen Pflanzen und Rasen werden so angelegt, dass sie nur Gras enthalten. Kann Ihr Garten anders aussehen? Aber natürlich! Der Garten kann voll von pflegeleichten einheimischen Pflanzen mit schönen Blüten sein. Einheimische Pflanzenarten sind sehr gut an das örtliche Klima angepasst und bilden einen Lebensraum für interessante Schmetterlinge und Käfer. Ziehen Sie die Anlage einer Blumenwiese in Erwägung!


Die Firma Grasspol bietet Ihnen drei Saatmischungen an:
die Blumenwiese, der Blumenrasen und die Feldblumen

Die meisten Samen stammen aus wilden Wiesen. Sie werden manuell gesammelt und mit traditionellen Methoden getrocknet.

Die Blumenwiese ist eine Mischung für die Anlage einer mehrjährigen Wiese, die ein- oder zweimal im Jahr gemäht wird. Sie ist an durchschnittliche Erdböden angepasst. Für die Erzeugung der Blüten brauchen die Pflanzen zwei bis drei Jahre. Fassen Sie sich in Geduld und die Effekte begeistern sowohl Sie als auch ihre Gäste. Die Mischung besteht aus: 

Die Magerwiesen-Margerite ca. 27%, Die Vogel-Wicke/Die Zottige Wicke 24%, Die Echte Betonie 10%,  Der Gewöhnliche Hornklee 9%, Die Kuckucks-Lichtnelke 6%, Der Scharfe Hahnenfuß 4%, Die Möhre 4%, Der Verschiedenschnabelige Hain-Hahnenfuß 3%, Der Steifhaarige Löwenzahn 2%, Die Großblütige Wicke 2%, Die Wiesen-Flockenblume 2%, Die Phrygische Flockenblume 1%, Der Wiesen-Bocksbart 1%, Die Gemeine Schafgarbe 1%*

Der Blumenrasen ist auf die Anlage von Blumenwiesen angepasst, die auf gut drainierten, zeitweise trockenen Böden wachsen. Der Blumenrasen ist eine Wiese, die gar nicht, oder sehr selten gemäht werden muss. Sie erfordert eine genaue Unkrautentfernung bei der Anlage, die Effekte sind aber Atemberaubend. Die Mischung besteht aus:

Die Gemeine Schafgarbe 18%, Die Großblütige Wicke 12%, Die Magerwiesen-Margerite 11%, Gewöhnlichen Hornklees 10%, Die Acker-Witwenblume 8%, Die Vogel-Wicke/Die Zottige Wicke 6%, Die Skabiosen-Flockenblume 4%, Die Echte Betonie 4%, Der Gewöhnliche Odermennig 4%, Der Gewöhnliche Natternkopf 4%, Die Schwarze Königskerze 2,7%, Die Wiesen-Flockenblume 2,3%, Die Rosa Nachtkerze 2,2% Die Gewöhnliche Wegwarte, Der Gewöhnliche Teufelsabbiss, Die Möhre (Daucus carota), Der Wiesen-Bocksbart, Die Kleinblütige Königskerze, Der Steifhaarige Löwenzahn, Die Färberkamille, Das Gewöhnliche Seifenkraut, Das Echte Johanniskraut, Die Wilde Malve, Der Quirlblütige Salbei*

Feldblumen ist eine Mischung von verschiedenfarbigen und leicht anzubauenden einjährigen Blumen. Die Mischungistfür frische sandigeundlehmigeBöden mit beliebiger Fruchtbarkeit bestimmt. Die Zusammensetzung derMischungwird jedes Jahr modifiziert. Den Kern bildender Feldmohn, die Kornblume, die Hundskamille und die Wicke. Damitdas gleiche Ergebnis im nächsten Jahr erreicht werden kann und damit sichdie Weise erneuert, muss man die toten Pflanzen entfernen undalle lebenden Pflanzen mit Wurzeln ausreißen, das Gelände pflügen, eggen und leicht umgraben. Die Blumen sindAnfang September umzugraben. Die Mischung besteht aus:

Die Zottige Wicke, Klatschmohn, Die Geruchlose Kamille, Die Kornrade, Die Saat-Wucherblume, Die Echte Kamille, Die Acker-Hundskamille*

 

Die Samen werdenvon einem Berufsbotaniker gesammelt. Beim Kauf des Saatgutsbekommen Sie eine Anleitung für die Anlage und Nutzung der Wiese mit Antworten auf die häufigsten Fragen

 

*Die prozentuale Zusammensetzung der Saatmischungenkann leichtvariieren.

Last modification: Sa 22 Dez 2018